Senatoren drängen Facebook zur „sofortigen Einstellung“ des Novi Wallet-Pilotprojekts

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on reddit
Share on vk
Share on telegram
Share on whatsapp

Die Krypto-Wallet von Facebook wurde nur wenige Stunden nach dem Start des Pilotprojekts von den Senatoren des Bankenausschusses abgelehnt.

Die Krypto-Wallet von Facebook wurde nur wenige Stunden nach dem Start des Pilotprojekts von den Senatoren des Bankenausschusses abgelehnt.

Fünf Senatoren haben die sofortige Schließung der neuen Krypto-Wallet von Facebook gefordert, nur wenige Stunden nachdem sie in Partnerschaft mit Coinbase gestartet wurde.

Krypto-Skeptikerin Senatorin Elizabeth Warren war eine der fünf, die Facebook-CEO Mark Zuckerberg aufforderten, das Projekt „sofort einzustellen“. In einem Brief, der am Dienstag an Zuckerberg geschickt wurde, schrieben die fünf Senatoren:

„In Anbetracht des Ausmaßes der Skandale, die Ihr Unternehmen umgeben, wenden wir uns mit diesem Schreiben mit Nachdruck gegen die erneuten Bemühungen von Facebook, eine Kryptowährung und eine digitale Geldbörse mit den Bezeichnungen ‚Diem‘ und ‚Novi‘ auf den Markt zu bringen.“

Diem ist das ehrgeizige Stablecoin-Projekt von Facebook, das früher unter dem Namen Libra bekannt war. Es war jahrelang Gegenstand intensiver Untersuchungen und behördlicher Hindernisse, was dazu führte, dass sich eine Reihe wichtiger Partner aus dem Projekt zurückzog. Novi ist die Krypto-Wallet des Unternehmens, in der der Diem-Token und andere Stablecoins gespeichert werden können.

Novi startete am Dienstag ein Pilotprojekt in den Vereinigten Staaten und Guatemala in Zusammenarbeit mit Coinbase, das Krypto-Verwahrungsdienste anbieten wird. Das Pilotprojekt ermöglicht es den Nutzern, Pax Dollars (USDP) über ihr Novi-Konto zu erwerben, zu senden und zu empfangen.

Am Mittwoch gratulierte Coinbase-CEO Brian Armstrong David Marcus, dem Miterfinder und Vorstandsmitglied von Diem, und fügte hinzu: „Es braucht viel Ausdauer, um die Hasser zu ignorieren und das Schiff zu übernehmen.“

Siehe auch  Tether hat Celsius Network 1 Milliarde Dollar geliehen: Bericht

Der Schuss vor den Bug kam aus dem Büro von Senator Brian Schatz und wurde von Tina Smith, Richard Blumenthal, dem Vorsitzenden des Bankenausschusses Sherrod Brown und Senator Warren mitunterzeichnet.

Sie erklärten, dass Facebook wiederholt bewusste Geschäftsentscheidungen getroffen hat, um mit „Aktionen fortzufahren, die seinen Nutzern und der breiteren Gesellschaft geschadet haben“, und fügten hinzu:

„Man kann Facebook nicht zutrauen, ein Zahlungssystem oder eine digitale Währung zu verwalten, wenn sich seine bisherige Fähigkeit, Risiken zu managen und die Verbraucher zu schützen, als völlig unzureichend erwiesen hat.“

In einem Schreiben des Unternehmens, in dem das Pilotprojekt angekündigt wird, erklärte Marcus: „Wir beabsichtigen, Novi auf das Diem-Zahlungsnetzwerk zu migrieren, sobald es die behördliche Genehmigung erhält.“

Das Unternehmen hat weitaus ehrgeizigere Ziele als nur eine Krypto-Brieftasche und einen Stablecoin im digitalen Raum. Am Sonntag gab Facebook Pläne bekannt, in den nächsten fünf Jahren 10.000 hochqualifizierte Arbeitsplätze in der Europäischen Union zu schaffen, um sein eigenes Metaverse aufzubauen.